Ogar`s vom Blanken Flat
Ogar`svom Blanken Flat

  

Ogar Polski eine vergessene Rasse (Polnischer Laufhund)

 

Jahr für Jahr trifft er einige Jäger unter uns: Der Zeitpunkt an dem wir uns

Gedanken machen müssen wie es weitergeht, mit der gemeinsamen Jagd,

der Jagd mit unserem Hund.

Der alte Jagdbegleiter ist in die Jahre gekommen oder hat völlig überraschend 

uns und unsere Familie allein gelassen. 

Die Überlegungen sind so vielseitig wie das Leben: 

 

-    Habe ich genügend Zeit?

-    Welche Rasse?

-     Welche Arbeit kann ich dem Hund bieten?

-    Was erwarte ich von meinem neuen Hund?

-    Lasse ich den Hund ausbilden?

-    Bilde ich den Hund selber aus?

-    Wie ist die Meinung des Partners und der Familie?

 

Das sind nur einige Punkte auf einer endlosen Liste, wobei heute die Familie wahrscheinlich den Schwerpunkt ausmachen dürfte.

Denn der Hund wird die

meiste Zeit zusammen mit der Familie verbringen und nicht auf der Jagd.

An dieser stelle möchte ich Ihnen eine alte in Vergessenheit geratene

Hunderasse neu Vorstellen:     Den Ogar Polski

Nun werden sich viele von Ihnen  denken wir haben doch in Deutschland 

genügend eigene Hunderassen die sich bereits einen festen Platz in unserem Jagdlichen Alltag erobert haben.

Doch wir haben in den letzten Jahren so viele , für uns neue

Hunderassen, aus dem Osten, im Jagdbetrieb kennen und 

schätzen gelernt das man den Ogar nicht übersehen sollte.

Der Ogar Polski gehört zu den Bracken und kann

zur Stöberjagd auf Hase, Fuchs, und alles Schalenwild

eingesetzt werden. Hervorragende Leistungen zeigt 

der Hund auch auf der Schweißfährte.

 

Ogar Polski als Gebrauchshund

 

Früher wurde der Ogar in Polen hauptsächlich zur Jagd

auf Hase, Fuchs, Schwarzwild und Reh, wie auch zur

Entenjagd im Schilf verwendet. Die heutigen polnischen 

Jagdgesetze beschränken die Jagd mit dem Ogar im ganzen 

Land auf Schwarzwild und eventuell Füchse; Hasen 

dürfen mit dem Ogar ausschließlich in Gebirgsrevieren gejagt werden.

Wie jeder Laufhund jagt der Ogar das Wild auf warmer Fährte mit vollem 

Laut, wobei die Stimmen sehr verschieden klingen, so dass der geübte 

Ogarführer erkennen kann welches Wild sein Hund gerade arbeitet.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man mit einem gut eingearbeiteten Hund alles Schalenwild auf der Drückjagd jagen kann und er auch beim Buschieren  auf unser Niederwild hervorragend arbeitet. Eine sehr gute Leistung zeigt der Ogar auf der Schweißfährte, wo er seine Stärken, hervorragende Nase, Fleiß bei der Fährtenverfolgung und seine Ruhe bei der Arbeit ausspielen kann.

Dieser alten und schönen Hunderasse sollte man in der heutigen Zeit, wo die Jagd wieder im Umbruch ist, wieder eine Chance geben. Denn sie ziehen einen mit ihrer Art und Weise unweigerlich in ihren Bann.

Der Ogar Polski gehört zur Gruppe der mittelgroßen Laufhunde, wobei er als 

einer der größten Laufhunde Europas gilt und seine Verwandtschaft mit dem Hubertushund nicht zu übersehen ist.

 

 

 

 

Ein neues Team

Die Herrinnen des Hauses

Ein langer Tag in Warmeloh
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Helge Stummeyer

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.